8./9. Mai 1945 – Teilkapitulation der militärischen Streitkräfte des deutschen Reiches ohne Friedensverträge

Teilkapitulation der militärischen Streitkräfte des deutschen Reiches- keine Friedensverträge.

Es gibt Dokumentationen über die Kapitulation. Darin kann man ganz klar erkennen, das nur Generäle die Kapitulation der Wehrmachtsteile zu Lande, zu Wasser und zur Luft vorgenommen haben.
Ein Heinrich Himmler, der Chef der SS, Gestapo und Ordnungspolizei , hat keine Kapitulation unterzeichnet. Da vorgenannte auch bewaffnete Einheiten waren (sind) warum liegt keine Kapitulation von diesen vor?

Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht war eine Erklärung derWehrmacht am Ende des Zweiten Weltkriegsin Europa. Sie enthielt die Zusage, die Kampfhandlungen gegenüber den alliiertenStreitkräften zu beenden. Die Kapitulationwurde nach erfolglosen Verhandlungsversuchen der deutschen Seite vom 6. Mai in der Nacht zum 7. Mai 1945 imObersten Hauptquartier der Alliierten Expeditionsstreitkräfte in Reims unterzeichnet und trat am 8. Mai in Kraft.[2] Sie bedeutete das Ende der militärischen Feindseligkeiten[3]zwischen dem nationalsozialistischenDeutschen Reich und den Alliierten. Um die Unterzeichnung der Kapitulation auch durch den Oberkommandierenden der Wehrmacht,Wilhelm Keitel, und die Chefs der deutschenKriegsmarine und Luftwaffe sicherzustellen, wurde eine Ratifizierung vereinbart. Die aus Flensburg-Mürwik eingeflogene deutsche Delegation unterzeichnete die Kapitulationsurkunde am 8./9. Mai im Hauptquartier der Roten Armee in Berlin-Karlshorst.

Wie eindeutig aus dem obigen Text hervorgeht, handelt es sich um eine militärische Kapitulation zwischen dem (wichtige Formulierung!)
nationalsozialistischen Deutschen Reichs und den alliierten Streitkräften.
Somit kapitulierten nicht die Nationalsozialisten sondern nur ihre militärischen Waffengattungen.
Wie wir selbst bereits herausgefunden haben und auch belegen können, wurde nie die innere Entnazifizierung des Deutschen Reiches umgesetzt, sprich die nationalsozialistischen Rechtsnormen wurden nicht aufgehoben oder rückgängig gemacht.
Durch die deutsche Teilung war dann letztlich die Entnazifizierung unmöglich geworden, da keine Reichsregierung mehr handlungsfähig werden konnte.
Nur über einen nationalen Übergangsrat können wir heute die Entnazifizierung des Deutschen Reiches vornehmen unter dem Schutz der vereinten Nationen (Alliierte gegen das Deutsche Reich).
Die Faschisten im Inneren Deutschlands werden jedoch mit hilfe der Hochfinanz alles zur Verhinderung der Entnazifizierung einsetzen.
Nur Standhaftigkeit, Sachlichkeit und Besonnenheit sind die Mittel, gegen die die Faschisten machtlos sind.

Nach oben scrollen